Tagungsbericht der Mitgliederversammlung 2016

 

 

 

 

 

New Medical Schools – eine Chance für die Gesundheitsberufe“

 Bericht von Tagung von Hochschulen für Gesundheit e.V. am

 27./28. November 2016 an der Alice Salomon Hochschule Berlin

 

 

 

Der Verein Hochschulen für Gesundheit setzt sich seit seiner Gründung für innovative und angemessene Gesundheitsbildung(spolitik) ein ( → Archiv). Nach einer langen Schaffensperiode von Prof. Dr. Eberhard Göpel und seinem Rückzug aus der Vorstandsarbeit, konstituierte sich der Vorstand im Dezember 2015 neu (neue Ko-Vorsitzende sind Herr Prof. Dr. Uwe Bettig (ASH), Frau Prof. Christiane Mentrup (ZHAW) weiterer Vorstand: Frau Prof. Dr. Heidi Höppner (ASH), Frau Prof. Dr. Regina Lorenz-Krause (FH Münster), Prof. Dr. Thomas Hering (HSG), Dr. Peter C. Meyer (Experte für ZHAW), Prof. Dr. Clemens Werkmeister (WLH)).

Mitgliederversammlung 2017 in Wien / Drei-Länder-Tagung Gesundheitsberufe

 

 

Bildschirmfoto 2017 04 12 um 13.24.05

 

Liebe Mitglieder, liebe Leser!

Am 27.9.2017 findet  die Mitgliederversammlung von «Hochschulen für Gesundheit (HoGe)» e.V. im Zentrum von Wien statt. Der genaue Ort wird bald bekannt gegeben! Für diesbezügliche Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung!

Die Veranstaltung ist bewusst angelehnt worden an die Dreiländertagung «Gesundheitsberufe – Wege in die Zukunft» an der FH Campus Wien, welche am 28. Und 29.9.2017 stattfindet.

weitere Informationen über die Dreiländertagung erhalten sie hier.

Für Rückfragen steht ihnen das Organisationskomitee unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.gerne  zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Auftaktveranstaltung zum Weltgesundheitstag

 

 

Weltgesundheitstag_1.jpg

 

Am 7. April 2017 findet in Berlin die nationale Auftaktveranstaltung zum Weltgesundheitstag statt - dieses Jahr zum Thema "Depression, let’s talk". Die Veranstaltung wird von Hermann Gröhe, dem Bundesminister für Gesundheit eröffnet.

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis greifen das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven auf (siehe Programm):

 

  • Einen Überblick aus medizinischer und epidemiologischer Sicht geben am Vormittag Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig, sowie Dr. Ulfert Hapke, Robert Koch-Institut.
  • Am Nachmittag haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, spezifische Inhalte im Rahmen von Fachforen zu vertiefen. Diese nehmen Bezug zu den Themen Suizidprävention, Selbsthilfe und Entstigmatisierung, Förderung psychischer Gesundheit sowie besondere Lebensphasen und Zielgruppen.

 

 

Zur kostenlosen Anmeldung gelangen Sie hier. 

Die Anmeldefrist endet am 31.03.2017. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt!

Buchempfehlung: Ratgeber "Promovieren als TherapeutIn

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 11.08.49.png

 

Seit 2001 ist die akademische Ausbildung in den Therapiewissenschaften (z.B. Physio-, Ergotherapie und Logopädie) in Deutschland möglich. Doch noch immer hat es der wissenschaftliche Nachwuchs schwer, sich im akademischen Umfeld zu etablieren: Vielfältige Hürden blockieren den Weg zur Promotion. Um jedoch das ganze Pozential des wissenschaftlichen Nachwuchses zu entfalten, bedarf es daher weiterhin eines Engagements seitens aller, die als „Steigbügel“ für diese neue Gruppe agieren: Verantwortliche in der Bildungs-, Hochschulund Berufspolitik aber auch ProfessorInnen und Financiers. Das Buch gibt Anregungen für strukturelle und individuelle Förderung. Somit ist es insbesondere für promovierende und promotionsinteressierte TherapeutInnen eine Hilfestellung und trägt dazu bei, wesentliche Ressourcen für die Entwicklung der Therapiewissenschaft zu erschließen.

Das Buch geht auf zwei Tagungen zu „Empowerment für eine Promotion in den Gesundheitsfachberufen“ zurück. Die letzte fand am im Nov. 2014 an der Alice Salomon Hochschule Berlin statt – in Kooperation mit dem Promovierendennetzwerk an der Charité und Verbänden bzw. der Braun-Stiftung.

 

Über die Herausgeberin:

Heidi Höppner, Prof. Dr. rer. pol., MPH, ist Professorin für Physiotherapie und arbeitet aktuell als Studiengangleiterin B.Sc. Physio-/Ergotherapie an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Nach ihrer Berufserfahrung als Krankengymnastin sowie dem Studium der Sozial- und Gesundheitswissenschaften engagiert sie sich seit Beginn der Akademisierung für die Etablierung von Therapiestudiengängen und -wissenschaft in Deutschland.

Weitere Informationen finden sie hier.

 

Weltgesundheitstag 2017

Mit dem Weltgesundheitstag macht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich auf ein Gesundheitsthema von globaler Relevanz aufmerksam. Im Jahr 2017 steht das Thema „Depression, sprechen wir’s an“ im Fokus der weltweiten Aktivitäten.

Am diesjährigen Weltgesundheitstag, dem 7. April 2017, findet aus diesem Anlass eine Fachveranstaltung statt, die von der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) durchgeführt wird.

Ziel der Fachveranstaltung ist es, ein differenziertes Bild der Krankheit zu vermitteln, Angebote aufzuzeigen und zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit beizutragen.

Auf der Internetseite www.weltgesundheitstag.de/11293 stehen Ihnen in Kürze weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Programm zur Verfügung. Bereits jetzt können Sie sich dort auch zur Veranstaltung anmelden.